Feasibility of technology-based cognitive-motor training in rehabilitation: A pilot trial

Hintergrund & Ziel der Studie: 

Sowohl Gleichgewicht als auch kognitive Prozesse können bei Parkinson-Patienten beeinträchtigt sein. Der Dividat Senso ermöglicht ein kombiniertes Training beider Fähigkeiten (kognitiv-motorisches Training) in einem spielerischen Rahmen. Das Gerät besteht aus mehreren Druckmessplatten und einem Monitor, wurde in Kollaboration mit der ETH Zürich entwickelt und wird von der Fa. Dividat hergestellt. Die Rehaklinik Zihlschlacht nimmt an dieser Pilotstudie als eine von drei Kliniken in der Schweiz teil. Untersucht werden zum einen die Anwendbarkeit des Therapiegerätes im klinischen Alltag und zum anderen die Effekte des Trainings auf die körperlichen und die kognitiven Funktionen bei Parkinson-Patienten.

Projektteam:

Annina Wachter (ETH Zürich), Salome Jäggi (ETH Zürich), Carsten Möller (Local Principal Investigator, Email an C. Möller), Detlef Marks, Eling de Bruin (Sponsor-Investigator, ETH Zürich), Raoul Schweinfurther.